Der Kreis, der fallen lässt.

Meister Nocquet sagte : «  Versucht ihr nicht, den Partner fallen zu lassen. Versucht ihr den perfektsten Kreis zu machen. Ihr macht euren Partner nicht fallen,  es ist der schaffener Kreis, der ihn fallen lässt. » Dieser kleine Unterschied ist wichtig, denn er ist ausschlaggebend für Tori und Uke. Der Kreis, den ihr macht, ist zwischen ihm und euch.So erlaubt er euch einen gewissen Abstand, eine gewisse Gleichgültigkeit zu gewinnen. Da ihr mit dem Angreifer nicht direkt in Verbindung seid, seid ihr von seiner Aggressivität nicht betroffen, und ihr habt weniger Risiken etwas Emotionelles zu erdulden es könnte ihre Handlung behindern. Ihr seid nicht dabei, einen Angreifer niederzukämpfen oder zu zerstören, so neigt ihr weniger dazu, eine aggressive Absicht oder eine Rachsucht zu haben. Ihr seid in dem künstlerischen Ausdruck, ihr zeichnet im Weltraum, ihr erschafft mit einem freien und ruhigen Geist.

Das hat zur Folge, eine ganz verschiedene Geisteshaltung zu haben und sie wird eine ganz besondere Auswirkung auf Ukesverhalten haben. Ihr seid selbstbewusst auf die Qualität eures Taïsabaki, ihr habt keine Angst mehr und ihr könnt völlig auf die Erschaffung dieses heilsamen Kreis euch konzentrieren. So nimmt Uke auch anders wahr. Da fühlt er keine Gewalt gegen ihn, hat er so keine Rachsucht. Er wurde in eine Energiesturm gefangen genommen, ja, aber ihr habt ihn nicht fallen gelassen, es ist der Kreis. So wie kann er mit euch hadern ? Er fühlt, dass seine Aggressivität zerstört wurde, aber er fühlt keinen Angriff gegen ihnselbst. Er ist mit diesem fast zauberkräftigen Kreis geumhüllt, er fühlt sic handers. Seine aggressive Absicht ist verschwunden.

Der Beweis ist, dass in den meisten Fällen ein Angreifer, der eine Aikidostechnik erduldet hat, greift nicht wieder an. Es ist ein Kriterium, dass uns  behaupten erlaubt, dass die Bewegung wirklich gelungen war, denn wir müssen erst das Leben des Angreifers retten und  dann seine Aggressivität verschwinden zu lassen.

Dieser Kreis zwischen den zwei Dreieck ist das Wesentliche des Aikidos und er braucht unsere ganze Aufmerksamkeit, wenn wir ihn zeichnen.