Panzer

Jeder Mensch hat eine,bestimmte Portion Sensibilität. Einige haben sie wenig. Vielleicht erlaubt es sie, weniger Schmerz zu haben, aber vielleicht sind sie weniger fähig, die Fülle des Unsichbares wahrzunehmen. Andere haben eine entwickeltere Sensibilität. Das kann sie schwächer mit allen Schwierigkeiten des heutigen Lebens machen. Ich werde immer von dem Leid dieser Leute berührt, denn man findet oft unter diesen die schönsten Seelen. Der ganz natürliche Reflex einer Person, die leidet oder die Angst des Leides hat, ist in einem Panzer sich zu hüllen, um sich zu schützen. Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass es langfristig nicht die beste Lösung ist, ist diese Lösung besser als sich zerstören zu lassen. Es gibt Moment wenn wir keine andere Wahl haben, um sich zu schützen. Aber die Abkapselung kann nicht eine langfristige Lösung sein, und es ist schade, eingesperrte Schätze in einem Panzer zu lassen und seine Umgebung nicht nutzen zu lassen. So ziehen wir in Betracht eine andere Lösung.

Ein Panzer schützt uns vielleicht, aber er isoliert uns, kapselt uns ab und ist nicht der bester Weg, um aufzublühen. So was tun, wie ohne Panzer zu leben ? Benutzen wir die Aikidosprinzipien und üben wir das “mentale taï-sabaki” : bleiben wir offen, lassen wir die gute Sachen eintreten, lassen wir die schlechte Sachen vorbei. Werden wir durch alles was das Leben uns positiv bringt  bereichert, und seien wir mental dynamisch, so dass wir nicht getroffen sind, von was uns verletzten könnte. Siehe Meister Tohés Übung, in der er steht, von vorne, seine Hände machen eine alternative Bewegung vor seinem Bauch, um den Angriff vor ihm abzulenken. Vergessen wir nicht, dass diese Übung vor allem eine mentale Übung ist

Und dann sollte der Panzer da sein, seien wir nicht darauf fixiert, mit Überlegungen wie : dieser Panzer ist dumm, er stört mich in meinem Verhältnis mit den anderen und mit dem Leben. Ist er da ? Akzeptieren wir ihn, vergessen wir ihn. Und versuchen wir mit dem Inneren, uns mit dem Leben zu verbinden. Schliessen wir die Augen, suchen wir in uns, um eine unerschöpfliche Licht und Liebe Quelle zu entdecken, eine Quelle, die in jedem Mensch liegt. Wenn wir dieses Licht und diese Liebe uns überschwemmen lassen, werden wir die Überraschung haben, zu sehen, dass unser Panzer nach und nach von innen schmelzen wird. Dann werden wir von unserem Innere ein sehr starkes Licht senden, ein Licht, das uns von negativen Sachen schützen wird, die in uns eintreten möchten. Dann werden wir fähig sein, offene Hände und offenes Herz, gerader Blick, ohne Angst und vertrauensvoll mit der Zukunft ins Leben zu gehen, denn das Leben uns trägt. Die anderen werden dieses Licht sehen, ein Licht, das von uns kommt und sie werden zu uns kommen, nicht um uns zu überfallen, sondern um von  unseren Herzschätzen zu profitieren.